KGV Deutsche Post e.V. Kassel

KGV Deutsche Post e.V. Kassel

Chronik unseres Vereins KGV Deutsche Post e.V. Kassel

1921 gab es in der Kasseler Nordstadt ein großes Stück Öd- und Brachland, auf dem vorher Lehm- und Braunkohlegruben waren. Dieses Land wurde von der Stadt Kassel für die Errichtung von Kleingärtneranlagen zur Verfügung gestellt.

1921 fanden sich einige Menschen zusammen, die überwiegend bei der Deutschen Reichspost beschäftigt waren, um den Kleingärtnerverein „Reichspost“ zu gründen. Ihnen wurde eine Fläche inmitten des Brachlandes zur Kultivierung zugewiesen. Mit wenig Geld und viel Körperanstrengung wurde das Gelände in Parzellen von 200 bis 500 qm große Grundstücke aufgeteilt.

1923 hatte der Erfolg aber auch Neider und so kamen nachts einige Menschen um zu ernten, was sie nicht gesät hatten, daraufhin wurden 15 Schusswaffen angeschafft und Nachtwachen eingeteilt, um diesen Dieben Einhalt zu gebieten.

1929 wurde beschlossen, dass für jedes Wäschewaschen und das Nutzen der Bleiche jeweils 1 Mark zu zahlen sei. Diese Einnahmen wurden zur weiteren Einzäunung der Grundstücke und der Erweiterung des Wassernetzes eingesetzt.

Am 23.09.1933 stellte der damalige Nachbarverein „Belvedere“ den Antrag auf Übernahme in den Kleingärtnerverein „Reichspost“. Die Mitgliederversammlung stimmte diesem Antrag zu. Das Gartengelände vergrößerte sich auf ca. 28.000 qm mit ca. 70 Gärten.

1935 gab es den ersten Vorläufer unserer Wandergruppe. Am 18. Juni 1935 wurde eine Wanderung zum Philippinenhof beschlossen.

1941 sollte auf dem Vereinsgelände eine Halle gebaut werden. Aus diesen Planungen wurde allerdings, bedingt durch den 2. Weltkrieg, nur ein Lagerschuppen.

Nach dem Ende des 2. Weltkrieges musste auch in unserem Kleingärtnerverein wieder Aufbauarbeit geleistet werden. Wie schon zu Beginn der Vereinsgeschichte musste erneut die Gartenfläche eingeebnet werden.

16.03.1951 wurde die Namensänderung des Vereins durch die Mitgliederversammlung beschlossen. Nunmehr hieß der Verein nicht mehr „Kleingärtnerverein Reichspost“ sondern „Kleingärtnerverein Deutsche Post e. V.“.

Im Juni 1951 wurde in der Gaststätte des Kleingärtnervereins „Goldberg“ das 30jährige Gründungsfest gefeiert.

Der langjährige Vorsitzende des Vereins, Herr Scheibe, der die Geschicke des Vereins von 1926 bis 1951 geleitet hatte, stellte sich aus Altersgründen nicht mehr einer Wiederwahl. Er wurde von der Mitgliederversammlung zum Ehrenvorsitzenden gewählt.

Bis zum Anfang der sechziger Jahre wurden die Gärten überwiegend nutzbringend angelegt.

1971 wurde das 50jährige Vereinsjubiläum im Saal des Gartennachbarvereins „Möncheberg“ gefeiert.

1976 wurde der Grundstein für ein Vereinshaus gelegt.

In der Folgezeit wurde das gesamte Gelände mit Strom versorgt, ein Vogelpark errichtet, der heute ein Vogelparadies ist, das gesamte Wegenetz im Vereinsgelände wurde begehbar gemacht und mit Verbundpflaster belegt.

Einmal im Monat trifft sich die Wandergruppe zu schönen Wanderungen in der näheren und weiteren Umgebung und weiterhin einmal im Monat traf sich eine Skatrunde. Bei den Pokalausspielungen des Stadt- und Kreisverbandes der Stadt Kassel wurde eine Mannschaft unseres Vereins 1993 Vierter, 1994 Pokalsieger und 1995 Zweitplatzierter.

Eine weitere Gruppe nennt sich FFC: Fröhlicher Frauen Club und trifft sich einmal im Monat an einem Samstag. Spielen, basteln, schnuddeln und Kaffee und Kuchen dürfen da natürlich nicht fehlen. Zum Vereinsleben gehört auch der alle 14 Tage stattfindende „Frühschoppen“ im Vereinshaus.

Mit der Planung einer „Entsorgungsstation“ kam auch der Gedanke, das sowieso viel zu klein gewordene Vereinshaus an der Friedrichsbrücker Straße neu zu errichten. Nach 2jähriger Bauzeit konnte das neue Vereinshaus, pünktlich zum 75jährigen Vereinsbestehen, fertig gestellt werden.

1996 hat der Verein eine wunderschöne Kleingärtneranlage, die zur Erholung einlädt, einen Verein, der gemeinsames Arbeiten und Geselligkeit groß schreibt und wir können nur alle Kasseler Bürgerinnen und Bürger einladen, die gesamte Anlage einmal zu bewundern.

Am 22.-23.06.1996 feiert der Kleingärtnerverein Deutsche Post e. V. sein 75jähriges Bestehen. Oberbürgermeister Georg Lewandowski ist Schirmherr der Feierlichkeiten.

Ab 2000 hieß es dann wieder, Fortsetzung der routinemäßigen Pflege- und Instandsetzungsarbeiten in der gesamten Anlage. Hierin eingebunden war auch der Kinderspielplatz, dessen Spielangebot um ein neues Klettergerüst erweitert wurde.

Um den jährlich anfallenden Baum- und Heckenschnitt bis zur Abfuhr oder weiteren Verwendung besser lagern zu können, wurde der Garten 52 entsprechend hergerichtet und nicht mehr zur Verpachtung freigegeben.

Ein Teil der Gemeinschaftsarbeit wird im jährlichen Wechsel mit dem KGV Goldberg e.V. für die Pflege des gemeinsamen Parkplatzes und dessen Zuwege benötigt. In der Fortsetzung des bisherigen Vereinslebens, zu dem bis heute nach wie vor eine Wandergruppe, eine Skatrunde, ein fröhlicher Frauenclub und der Club der alten Vereinssäcke beitragen, zeigt die Vereinsgemeinschaft nach innen und außen weitere interessante Aktivitäten, die in dieser Form ausreichende Motivation für weitere erfolgreiche Vereinsarbeit sein sollten.

Vereinsvorsitzende des KGV Deutsche Post e.V.  Kassel in chronologischer Folge von 1921 bis 2017:

Vom Gründungsjahr 1921 bis März 1926 und ab Mai 1951 bis Januar 1955 gibt es keinerlei Aufzeichnungen, wer Vereinsvorsitzende (r) war.

09.03.1926      bis 03.05.1951         Gfd. Scheibe (Vorn. unbekannt)

27.01.1955      bis 31.03.1955         Gfd. Rudolf Pommeranz

31.03.1955      bis 13.03.1959         Gfd. Karl Brauer

03.04.1959      bis 26.02.1962         Gfd. Heinrich Mösta

26.02.1962      bis 30.01.1965         Gfd. Liedke (Vorn. unbekannt)

30.01.1965      bis 28.01.1968         Gfd. Rudolf Pommeranz

28.01.1968      bis 19.01.1969         Gfd. Horst Kullman

19.01.1969      bis 03.02.1973         Gfd. Karl Bachmann

03.02.1973      bis 17.01.1981         Gfd. Rudolf Pommeranz

17.01.1981      bis 2009                   Gfd. Heinrich Wollenhaupt

2009                bis 14.03.2015         Gfd. Peter Wippich

14.03.2015      bis Juni 2016            Gfd. Monika Zorn

18.03.2017      bis jetzt                    Gfd. Reinhard Schaub

- Werbung -

                                                                  Emblem_KGV